Wie häufig ist Darmkrebs?

Ab dem 55. Lebensjahr nimmt die Wahrscheinlichkeit, an einem Darmkrebs zu erkranken, zu. Sie liegt ab diesem Alter bei 1:33.

Wie entsteht Darmkrebs?

Er entsteht aus Darmpolypen, die sich in einem Zeitraum von mindestens fünf bis zehn Jahren über verschiedene Vorstufen zu einem bösartigen Geschwür entwickeln können. Bis die ersten Beschwerden entstehen, können noch einmal zehn Jahre vergehen. Werden die Vorstufen des Krebses entfernt, kann kein Krebs entstehen.

Welche Möglichkeiten der Vorsorge gibt es?

ALS MÖGLICHKEITEN DER VORSORGE BESTEHEN o DER PAPIERSTREIFENTEST o DIE DARMSPIEGELUNG

DER PAPIERSTREIFENTEST WIRD ZWISCHEN DEM 50. UND 54. LEBENSJAHR JÄHRLICH VON DEN KRANKENKASSEN ALS VORSORGELEISTUNG ÜBERNOMMEN. SOLLTEN SIE SICH NICHT FÜR EINE DARMSPIEGELUNG AB DEM 55. LEBENSJAHR ENTSCHIEDEN HABEN, WIRD ER AB DANN ALLE 2 JAHRE DURCHGEFÜHRT.

HIERBEI WIRD DER STUHL AUF MIT DEM AUGE NICHT SICHTBARE BLUTSPUREN UNTERSUCHT. DIE TESTBRIEFCHEN ERHALTEN SIE KOSTENLOS IN UNSERER PRAXIS. AUF DIESE TRAGEN SIE ZU HAUSE AN DREI TAGEN KLEINE STUHLPROBEN AUF. WIR UNTERSUCHEN DIE PROBEN IN UNSEREM LABOR, WOBEI WIR SELBST KLEINSTE BLUTSPUREN NACHWEISEN KÖNNEN.

Allerdings: Der Nachweis von Blut im Stuhl kann viele Ursachen haben. So kann Blut auch bei kleinsten Magenblutungen oder bei Blutungen aus Hämorrhoiden nachgewiesen werden. Manchmal zeigt sich auch nach dem Verzehr von Fleisch, bestimmten Gemüsesorten, Eisentabletten, Aspirin u.a. ein Testergebnis, das so aussieht, als wäre Blut im Stuhl. Außerdem kann auch wenn wir kein Blut im Stuhl nachweisen ein Darmkrebs, der eben nicht blutet, vorhanden sein. Denn: Ein bösartiger Tumor kann bluten, er muss es aber nicht.

Die Darmspiegelung wird zwischen dem 55. und dem 75. Lebensjahr alle 10 Jahre von der Krankenkasse als Vorsorgeleistung übernommen.

Falls Sie sich darüber beraten lassen wollen, kommen Sie bitte in unsere Praxis. Die Darmspiegelung selbst können wir leider nicht durchführen. Hierzu werden wir Sie per Überweisungen an einen entsprechenden Facharzt weiterleiten.


BEI DER DARMSPIEGELUNG WERDEN IN FAST 100% ALLE DARMKREBSVORSTUFEN ERKANNT UND ENTFERNT. INFORMATIONEN ZUM THEMA DARMKREBS FINDEN SIE AUF DEM MERKBLATT DES GEMEINSAMEN AUSSCHUSSES. DIES KÖNNEN SIE SICH ALS PDF-DATEI HERUNTERLADEN, WENN SIE UNTEN STEHENDES SYMBOL ANKLICKEN: