Wer und wann kann an der Untersuchung teilnehmen?

Ab dem 01.07.2008 wird es für alle Kassenpatienten nach dem Willen des G-BA (Gemeinsamen Bundesausschusses) eine standartisierte Hautkrebs-Vorsorgeuntersuchung ab dem Alter von 35 Jahren geben. Die Untersuchung wird alle 2 Jahre kostenlos durch uns durchgeführt.

Wie häufig tritt Hautkrebs überhaupt auf?

Laut G-BA erkranken in Deutschland etwa 120.000 Menschen an den verschiedenen Formen des Hautkrebs. In der Gemeinde Grasberg mit einer Einwohnerzahl von ca. 7.700 treten damit statistisch gesehen ca. 11 Hautkrebsfälle im Jahr neu auf. Allein am malignen Melanom sterben jährlich etwa 2.000 Menschen bundesweit. Rechnet man dies auf die Einwohnerzahl von Grasberg an, verstürbe in Grasberg statistisch gesehen alle 5 Jahre ein Mensch allein an diesem besonders bösartigem Hauttumor.

Für eine Vorsorgeleistung bestand für Kassenpatienten bisher kein gesetzlicher Anspruch. Sie musste als IGeL (Individuelle Gesundheits-Leistung) aus eigener Tasche bezahlt werden. Die Kosten hierfür lagen zwischen 40 und 70 Euro. Privat Krankenversicherte erhielten die Untersuchung schon längst erstattet. Das Hautkrebsvorsorgeprojekt ist weltweit einmalig. Bisher liegen noch keine Erfahrungen mit einer so gross angelegten Hauskrebsvorsorge vor. Das Hautkrebsvorsorgeprojekt ist zunachst für 5 Jahre befristet. Der Erfolg der Vorsorgeuntersuchung wird dann überprüft und das Projekt gegebenenfalls verlängert. Experten und die Deutsche Krebshilfe empfehlen einen jährlichen Rhythmus der Vorsorgeuntersuchung. Denn innerhalb von 2 Jahren kann sich ein bösartiger Hauttumor so stark vergrössern, dass er Tochtergeschwülste in anderen Organen bilden kann. Dadurch wird die Prognose deutlich verschlechtert.

Wer führt Hautkrebs-Vorsorgeuntersuchungen durch?

Die Untersuchung darf nur von bestimmten, von der Kassenärztlichen Vereinigung genehmigten Ärzten durchgeführt werden. Zur Erlangung der Genehmigung ist die Teilnahme an einer zertifizierten Fortbildung notwendig. Selbstverständlich besitzen wir diese Genehmigung.

Wie wird die Hautkrebs-Vorsorgeuntersuchung durchgeführt? Falls Sie sich für eine Hautkrebs-Vorsorgeuntersuchung entschieden haben, vereinbaren Sie bitte einen Termin in unserer Praxis.

Wir führen die Vorsorgeuntersuchung nach den Krebsfrüherkennungsrichtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses durch. Die Richtlinien finden Sie, wenn Sie auf das unten stehende Emblem klicken. Im Text dann ab Seite 18.

Hautkrebsvorsorge html m47403ec6